Wer sind wir & wofür steht La Française Systematic Asset Management?

Basierend auf unseren Erfahrungen als Kapitalverwaltungsgesellschaft nach deutschem Recht, die wir seit 1991 sammeln konnten, ist die La Française Systematic Asset Management der erfahrene Spezialist für systematische, regelbasierte Investmentstrategien und ein integraler Bestandteil der La Française Gruppe. Das Geschäftsmodell der Gruppe konzentriert sich auf die Bereiche Kapitalmarkt- und Immobilienanlagen. La Française ist eine Tochtergesellschaft der Crédit Mutuel Nord Europe (CMNE), dem in Nordfrankreich führenden Allfinanzkonzern. Die CMNE gehört zu den größten genossenschaftlich organisierten Banken Frankreichs.

Als Teil eines globalen Multi-Boutique Asset Managers profitieren wir vom schnellen Zugang zu Expertenwissen und firmeneigenem Research. Als innovativer Asset Manager für quantitative Anlagestrategien liegt systematisches Investieren in unserer DNA. Wir kombinieren die langjährige Erfahrung unserer Muttergesellschaft im Bereich Nachhaltigkeit mit regelbasierten Anlagestrategien. Daraus ergeben sich robuste und maßgeschneiderte Produktlösungen für unsere Kunden. Als kundenorientiertes Unternehmen und erfahrener Investor, versuchen wir einen Schritt voraus zu sein und nehmen die Herausforderungen von morgen schon heute in die Überlegungen und Entwicklungen unserer Investmentstrategien auf.

Sowohl nationalen als auch internationalen Kunden bieten wir durch eine starke und wachstumsorientierte Vertriebseinheit Zugang zu einem großen Teil der Produktpalette der Gruppe, sowohl im Retail- als auch im institutionellen Kundensegment.

 

Wo kommen wir her und wo wollen wir hin?

Unser Unternehmensaufbau basiert auf einem Zwei-Säulen Model: systematisch und nachhaltig, welcher sich aus unseren Unternehmensursprüngen und der damit verbundenen Historie ableiten lässt. Die heutige La Française Systematic Asset Management findet ihren Ursprung zum einen Teil in der französischen Muttergesellschaft, der La Française mit Hauptsitz in Paris. Als Spezialist für nachhaltige Investmentprodukte ist die La Française Gruppe langjährig am Markt positioniert und möchte zukünftig weiterhin ehrgeizige Ziele am deutschen Markt verfolgen, denn Deutschland ist für die La Française Gruppe einer der wichtigsten Märkte außerhalb Frankreichs. Die Investmentexpertise der La Française Gruppe spiegelt sich in der Produktpalette in den Bereichen Fixed Income, Carbon Impact, US Equities und Real Estate wieder. Die Unternehmensgruppe spricht institutionelle und Privatkunden weltweit an. Seit über 40 Jahren entwickelt die La Française Gruppe Kernkompetenzen im Asset Management.

Den anderen Teil bilden die ehemalige La Française Asset Management GmbH (vormals: Veritas Investment GmbH) aus Frankfurt sowie die ehemalige Schwestergesellschaft Veritas Institutional GmbH aus Hamburg. Beide Gesellschaften sind erfahrene Spezialisten für systematische und regelbasierte Investmentstrategien. Als Pionier haben wir bereits 2007 mit dem ETF-Dachfonds eine ganz neue Art des Investments auf den deutschen Markt gebracht und die Vorteile von Exchange Traded Funds (ETF) in einem Dachfonds gekoppelt. Durch unsere regelbasierten Prozesse nutzen wir gezielt Chancen an den Märkten und begrenzen Verluste. Unser umfangreiches Produktportfolio beinhaltet systematische Multi-Asset- und Overlay-Strategien, Aktienstrategien, REITS, Infrastruktur- und Dachfonds.

Mit Risk@Work, einem eigens entwickelten System zur Begrenzung von Verlusten, bieten wir institutionellen Kunden ein Risikomanagement System als Risikomess-, Portfoliokonstruktions- oder Steuerungsmethode an.

Gute Ideen und unsere Überzeugungen diese gezielt zu erfolgreichen Produkten zu machen – das ist seit jeher unser Erfolgsrezept. Wir sind davon überzeugt, dass systematische Anlageentscheidungen die Grundlage für langfristige Wertzuwächse schaffen können. Deshalb verlassen wir uns bei La Française Systematic Asset Management auf regelbasierte und transparente Investmentprozesse. Darüber hinaus sind Nachhaltigkeitskriterien integrale Bestandteile unserer Unternehmens – und Investmentphilosophie.

 

Wie kam La Française nach Deutschland?

La Française hatte sich seit der Gründung im Jahr 1975 lange Zeit ausschließlich auf Immobilien fokussiert. Die Wertpapiersparte kam erst später hinzu. Seit 2014 ist die La Française mit eigenen Geschäftsräumen in Frankfurt präsent und es wurden die ersten Immobilien in Deutschland für französische Privatanleger erworben. Im darauffolgenden Jahr wurde entschieden das Geschäft zu diversifizieren, um den französischen Kunden auch Immobilien aus anderen Ländern anbieten zu können.


Im Jahr 2018 erweiterte die La Française ihre Geschäftstätigkeiten in Deutschland. Durch die Akquisition der La Française Asset Management GmbH (vormals Veritas Investment) und der Schwestergesellschaft Veritas Institutional wurde das bestehende Produktportfolio erweitert.